Brüche

Brüche, die zum Leben führen

Brüche können Brücken werden

„Scherben bringen Glück“, sagt der Volksmund.

Brüche im Leben sind oft beschämend und belastend, verletzend und schmerzlich;
da ist viel Kostbares zerbrochen: eine Hoffnung, ein Glück, eine Liebe, ein Herz.

Jesus sucht und pflegt den Kontakt mit Menschen, deren Glück und Lebenspläne gescheitert sind, 
die elend und übel dran sind; er heilt und richtet sie auf.

Von solchen Brüchen, die zu Brücken geworden sind, erzählt das Wirken Jesu wunderbare Geschichten.

Wenn die Wunden vernarbt sind, keimt und grünt auf manchem scherbenhaufen neue Hoffnung.

Paul Weismantel Fastenkalender 2016 „seid barmherzig!“, 16.2.2016

Brüche

Versöhnung schenkt neues Leben

Das scheitern und „zerbrechen“ kann uns öffnen und empfänglich machen für das andere, für die anderen und den Weg bahnen zu einer tiefen Begegnung mit Gott.

Lk 15,1-32 Gleichnis vom verlorenen Sohn

Das Wesentliche im Leben ist Geschenk und umsonst!